Telefone für Senioren

In der heutigen Zeit besitzt fast jeder ein Handy und ist rund um die Uhr erreichbar. Aufgrund der technischen Entwicklung werden die Funktionen der Telefone immer umfangreicher und verlangen für den Umgang häufig ein Wissen, das über die Grundkenntnisse hinaus geht. Vor allem für Senioren ist es deshalb oft unmöglich, ein Handy zu bedienen. Deshalb gibt es seit einiger Zeit Anbieter, die Telefone speziell für Senioren entwickelt haben.

Gerade ältere Menschen, die körperlich noch fit sind und regelmäßig mit dem Fahrrad oder mit dem Bus unterwegs sind, sollten für den Notfall immer ein Handy dabei haben, das sie auch bedienen können. So können sie bei kleineren Unfällen oder in anderen Notlagen schnell Hilfe holen und wären nicht auf sich allein gestellt. Die Seniorentelefone zeichnen sich dadurch aus, dass auf überflüssige Funktionen, die für jüngere Menschen sinnvoll sein können, für Senioren häufig aber keinen Zweck erfüllen, verzichtet wurde. So kann man mit den meisten Telefonen für Senioren zwar telefonieren und Sms verschicken, dafür fehlt aber in der Regel zum Beispiel eine Kamera oder andere Extras. Zudem ist auch das Menu sehr einfach gehalten. Mit wenigen Klicks gelangt man in das Telefonbuch oder zur SMS-Eingabe.

Zusätzliche Funktionen bei Seniorenhandys

Bei den Telefonen für Senioren werden die überflüssigen Eigenschaften jedoch nicht einfach weggelassen, sie werden durch Funktionen ersetzt, die für ältere Menschen sinnvoller ist. So haben Seniorenhandys meistens auf der Rückseite einen großen roten Notfallknopf. Sollten sie unterwegs in eine Notlage kommen oder aber aber alleine Zuhause einen Unfall oder ähnliches haben, muss nicht extra eine Nummer gewählt werden, um Hilfe zu holen. Es reicht ein Druck auf den roten Knopf, damit automatisch die vorher eingespeicherten Notfallrufnummern nacheinander angerufen werden. In der Regel können drei bis fünf Nummern angegeben werden, sodass in jedem Fall eine Person erreicht wird.

Telefone für Senioren - Technik für die Best Ager

Zusätzlich haben Seniorenhandys auch ein größeres Display und wesentlich größere Tasten, die die Bedienung des Handys auch mit motorischen Einschränkungen möglich machen. Vor allem Senioren die schlecht hören, können außerdem davon profitieren, dass sowohl die Lautstärke der Klingeltöne als auch die der Gespräche wesentlich höher eingestellt werden kann als bei normalen Handys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.